Forum Religionskritik
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Religionskritik » WISSENSCHAFT & FORSCHUNG » Gesundheit & Medizin » Mandala-Effekt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Mandala-Effekt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Adamea Adamea ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-489.png

Dabei seit: 27.07.2014
Beiträge: 2.459

Mandala-Effekt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

https://www.gmx.net/magazine/wissen/mand...versen-32247220

Textauszug gekürzt:
Manchmal erinnert man sich an Dinge, die so gar nicht existieren oder passiert sind. Der Mandela-Effekt bezeichnet solch eine falsche Erinnerung.

Das Lied "We are the Champions" von Queen ist eines der bekanntesten Lieder der Band. ... Wussten Sie, dass der Refrain nicht auf "…of the world" endet?
Tatsächlich, in der Studioversion des Liedes, also die, die im Radio gespielt wird, ist die Zeile nicht im Refrain enthalten.
...
Per Definition handelt es sich hier um eine Erinnerung, die von vielen Menschen geteilt wird. Am faszinierendsten ist dabei, dass es oft Menschen sind, die weder ähnliche Hintergründe, noch andere Gemeinsamkeiten aufweisen.
...
Zum Teil erscheinen diese falschen Erinnerungen so detailliert, dass sie unmöglich pure Erfindungen sein können. Insbesondere wenn die betroffenen Individuen vorher noch nie in Kontakt waren.
...
Auch die beliebten Star-Wars-Filme bleiben von dem Mandela-Effekt nicht verschont. So ist der Android C-3PO in den Erinnerungen vieler Fans vollkommen golden. Tatsächlich hatte er aber in den originalen Filmen immer ein silbernes Bein.
...
Eine wissenschaftliche Erklärung gibt es nicht ...
Eine tatsächlich bewiesene Erklärung für diesen Effekt gibt es noch nicht. Die bislang beliebteste Theorie hat mit der Idee von parallelen Universen zu tun.
...So gibt es dementsprechend ein Universum in dem "We are the Champions" immer auf "…of the world" endet.
Dies ist natürlich eine völlig unwissenschaftliche Erklärung, da sie weder belegt, noch widerlegt werden kann. So behaupten Skeptiker es handelt sich nur um eine Fehlleistung des Gehirns.

Die Frage ist nur: Wie kommt es, dass tatsächlich Menschen, die verschiedensten Medien und Kulturen ausgesetzt sind, die gleichen falschen Erinnerungen haben?
-----------------------------------------------
Meine Frage und Meinung:

Warum wird es als Fehlleistung gesehen und nicht als Leistung die leider nur auch Fehler hervorbringen kann?

Wenn wir etwas beobachten befinden wir uns zu meist zeitgleich in Bewegung, unser Gehirn ist also auch mit der Bewegung und Koordinierung beschäftigt. Weiterhin ist unser Hirn zeitgleich immer am Denken.
Das Hirn verarbeitet also 3 Bereiche zeitgleich. Es sortiert Bildeindrücke, koordiniert die Bewegung und dabei Denken wir. Das Denken ist eine Formulierungssuche und läuft ebenfalls zeitgleich ab.

Ich meine dass unser Hirn mit sehr vielen beschäftigt ist, und sich deshalb so manches nur "Oberflächlich" ansieht und automatisch ergänzt. Dies führt zu Fehlern.
Die Reitzüberflutung.
Kann es nicht auch sein dass sich unser Hirn damit nur vor Reitzüberflutung schützt?
Es bildest sozusagen ein Vor-Urteil.
Einen ersten Eindruck um schon mal reagieren zu können. Ist das dann nicht eher ein Sicherheitsmechanismus?

Wer zu dieser natürlichen "Sicherheits-Oberflächensicht-Arbeit" des Hirns nicht anschließend selber BEWUSST Aufmerksamkeit hinzufügt, dem haftet ein Fehldenken an.

Ich glaube also nicht, dass dies eine Fehlleistung des Hirns ist, sondern eine Leistung die nur negativ von den Wissenschaftlern bewertet und negativ bezeichnet wird.
Kann es sein dass die Wissenschaftler sich durch ihre eigene Formulierung in die Irre führen???

Wenn etwas als Fehl-leistung bezeichnet wird, kann die Sache m.E. nicht als Leistung erforscht werden.
Sie verfolgen automatisch nicht in die richtige Richtung. weil sie in die falsche Richtung denken.

Alles hat 2 Seiten.

__________________
So meine derzeitige Meinung, Gedanken und ggf notwendige Vorvorurteile!
"Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern unsere Vorstellungskraft." (Einstein)
08.04.2017 16:25 Adamea ist offline E-Mail an Adamea senden Beiträge von Adamea suchen Nehmen Sie Adamea in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.725
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also wenn das Gehirn etwas fehleinschätzt, dann ist es deiner Ansicht nach keine Fehleinschätzung und Wissenschaftler, die dies behaupten, irren sich?

Kann es sein, dass du das fehleinschätzt? wundern

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

08.04.2017 19:04 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
Adamea Adamea ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-489.png

Dabei seit: 27.07.2014
Beiträge: 2.459

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chandartha
Also wenn das Gehirn etwas fehleinschätzt, dann ist es deiner Ansicht nach keine Fehleinschätzung und Wissenschaftler, die dies behaupten, irren sich?

Ja!
Ob meine Einschätzung falsch ist, kann ja ein Wissenschaftler überprüfen, wenn er will.
Mir ist es egal ob ich da recht habe oder nicht!

Wenn das Gehirn nie vor hat eine 100% Einschätzung zu liefern, dann ist es kein Fehler, sondern ein Teil der Funktion. Also nur eine VORarbeit des Hirns, die dann nur WEITER im Detail be-dacht werden muß.
Eine Art Vorfilter.

Da das Hirn bei uns allen gleich funktioniert, ist das angebliche Massenphänomen logisch.
Eine Funktion die wir alle gemeinsam haben und somit in jedem Menschen gleich abläuft, liefert logisch die gleichen Ergebnisse.

Wenn der Mensch nur in seiner Oberflächlichkeit bleibt, kann er die Feinarbeiten nicht machen.
Wenn dann viele Menschen das gleiche sagen, glauben alle das es wahr ist.
Nur wenn da einer auf die Sache aufmerksam macht, wird es allen sofort klar. Der Splitter im anderen fällt automatisch heraus, wenn etwas logisch erkannt wird.

Die Frage ist also, ob man selber genau hinsieht oder von einem anderen darauf gestoßen wird.
DAS Selberdenken und direkte Wissen oder das Wissen durch DEN Anderen.

"Wir sind Informationsriesen, aber Wissenszwerge."
von Philosoph Jürgen Mittelstraß.

Ich habe gelesen, dass die Vielwisserei für Heraklit noch lange kein Garant für Verstand wäre.
Das sagt aus, dass es eine eigene Arbeit des Verstandes bedingt, was ja ein Selberdenken ist und somit die eigenen Aufmerksamkeit bedingt, um tatsächlich zu Wissen.

__________________
So meine derzeitige Meinung, Gedanken und ggf notwendige Vorvorurteile!
"Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern unsere Vorstellungskraft." (Einstein)
09.04.2017 06:33 Adamea ist offline E-Mail an Adamea senden Beiträge von Adamea suchen Nehmen Sie Adamea in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.725
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Adamea: Ich habe gelesen, dass die Vielwisserei für Heraklit noch lange kein Garant für Verstand wäre.

Über Sokrates wissen wir größtenteils nur aus den Schriften Platons, darin aber wird Sokrates als jemand dargestellt, der den Sophisten gegenüber sehr kritisch war. Sophisten waren jene, die ihr Wahrheitsannahmen gewinnbringend verkauften. Sozusagen "Vielwisser" (zumindest innerhalb ihres Selbstverständnisses). Sokrates aber entlarvte sie meist als Hochstabler.

Verstand meint wohl, Wissen anwenden zu können.

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

09.04.2017 19:30 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
Adamea Adamea ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-489.png

Dabei seit: 27.07.2014
Beiträge: 2.459

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Falsche Erinnerungen, das gehört m.E. zum Mandala-Effekt.

https://www.gmx.net/magazine/wissen/fals...euscht-32034896

Text gekürzt:
Falsche Erinnerungen: Wie uns unser Gedächtnis täuscht
...In wissenschaftlichen Versuchen berichteten Teilnehmer von konkreten Erinnerungen. Nur: Nichts davon war wirklich passiert, ihr Gedächtnis spielte ihnen einen Streich. Wie kann das sein?
...Die Teilnehmer erinnerten sich an Taten, die sie nie begangen hatten – und füllten ihre Gedächtnislücken auch noch mit erfundenen Details.
...Doch wie kann das passieren? Forscherin Julia Shaw hatte zunächst die Eltern der Teilnehmer kontaktiert und sie um einige Details aus der Jugend ihrer Kinder gebeten: Wo sie gewohnt hatten zum Beispiel oder wie der Name des besten Freundes war. Diese Informationen verwob sie in Gesprächen mit den erfundenen Taten, an die die Teilnehmer sich "erinnern" sollten, zu einer Geschichte.
...Wie echt sind "Tatort"-Verhöre?
...Bereits vor einigen Jahren hätten Forscher in Studien falsche Erinnerungen erzeugt.
...Das alles wirft natürlich auch die Frage auf, wie verlässlich Aussagen von Zeugen und Tätern sind, die bei der Polizei oder vor Gericht gemacht werden. "Es ist bekannt, dass Aussagen von Zeugen relativ unzuverlässig sein können",
...Wer oft negativ denkt, programmiert seine Neuronen zum Unglücklichsein.
...Immer wieder einmal gibt es auch Fälle, in denen Menschen eine Tat gestehen, die sie gar nicht begangen haben.
...Wenn es darum geht zu beurteilen, wie Aussagen von Zeugen oder von Tätern einzuschätzen sind, sei darum ganz entscheidend, wie sie entstanden seien.
------------------------
Meine Meinung ist, dass das goldene Bein dass eigendlich silber ist (Star Wars Android C-3PO), die falsche Erinnerung ist.

Der Begriff des Mandela-Effekts kommt von Fiona Broome, eine der ersten, die diesen Effekt dokumentierte. Vielleicht sollten die 2 Forscherinnen sich mal unterhalten.

Der "falsche Erinnerungs-Effekt kommt m.E. vom "Mandala-Effekt".

Und der ist m.E. eine Hirnleistung. Vielleicht entwickelt sich die Evolution noch im Hirn. Die Frage ist, ob die Evo bei der Geschwindigkeit des menschlichen Verhalten mitkommt. Ein Werbeplakat nach dem anderen, das Internet voll mit Verlinkerei. Der Drang des Menschen alles zu wissen, zu wollen, zu erleben.
Da ist die Evo vielleicht auch mal überfordert.

Wenn alles auch seine natürliche Geschwindigkeit hat, dann ist die m.E. in der heutigen Zeit weit überschritten.
Die Zeit bis etwas geworden ist, ist auch eine Art "Schonzeit", "Pflegezeit". Das Gleichnis der Schwangerschaftszeit... ein Baby ist ca 9 Monate im Mutterleib.
Das ist wie ein Zeitmaß, mit etwas Spielraum, weil machche Babys früher auf die Welt kommen. Aber mehr als 2 Wochen kommt frau glaube ich nicht über den Termin.
Ich denke dass alle Dinge ihr Maß und ihre Zeit haben. Dazu gehört auch die Geschwindigkeit.
Die Evolution hat eine Geschwindigkeit also eine bestimmte Werdeszeit.
Überlegen kopfkratz vielleicht sollten sich die Freimaurer noch eine Uhr zu Zirkel und Winkelmaß legen? Die Wasserwaage hatte ich ja schon mal erwähnt, gell.

LG

__________________
So meine derzeitige Meinung, Gedanken und ggf notwendige Vorvorurteile!
"Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern unsere Vorstellungskraft." (Einstein)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Adamea: 10.04.2017 13:49.

10.04.2017 13:47 Adamea ist offline E-Mail an Adamea senden Beiträge von Adamea suchen Nehmen Sie Adamea in Ihre Freundesliste auf
Adamea Adamea ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-489.png

Dabei seit: 27.07.2014
Beiträge: 2.459

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chandartha
Verstand meint wohl, Wissen anwenden zu können.

Mit Sicherheit! Wissen + Können = Ganzes Wissen in Aktion...die "Bauformel".

Darum ist Wissen nicht alles, sondern die Praxis vollendet das Wissen.
TheorieWissen + PraxisErfahrung = GANZES Wissen. Das Wissen kommt von 2.
(Die KGS-Denkformel stimmt)

__________________
So meine derzeitige Meinung, Gedanken und ggf notwendige Vorvorurteile!
"Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern unsere Vorstellungskraft." (Einstein)
10.04.2017 13:54 Adamea ist offline E-Mail an Adamea senden Beiträge von Adamea suchen Nehmen Sie Adamea in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Religionskritik » WISSENSCHAFT & FORSCHUNG » Gesundheit & Medizin » Mandala-Effekt


Large Visitor Globe
   WBB2.3.6.Woltlab GmbH Besucher seit dem 26.Oktober 2013 kostenlose counter Design: S@ndBob & wbbdesign.com/Denis