Forum Religionskritik
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Religionskritik » KRITIKEN » Kritik am Islam » Die mangelnde Legitimation des Islam » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Die mangelnde Legitimation des Islam
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Anderle
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von esserant
Suspekt sind Fundamentalisten aller Couleur.



Stimmt! es scheint sogar bei den Atheisten, so eine Art von Fundamentalisten zu geben. Allerdings, habe ich noch nicht erlebt, das ihre Agressivität über das Androhen von Prügel, hinausgeht.
31.03.2016 17:21
esserant esserant ist männlich
König


images/avatars/avatar-286.png

Dabei seit: 17.07.2011
Beiträge: 814
Wohnort: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei fundamentalistischen Atheisten, Agnostiker sind nach meinem Verständnis hier außen vorzulassen, da sie argumentativ die Unbeweisbarkeit von Glaubenssubjekten letztendlich darlegen, ist mE die Agressivität mE begrenzt, da es „nur" um die Sache geht.
Auszulebende Agressivität kommt bei „Fundi-Gläubigen" vor, da ihre „heiligen Bücher" Vorlagen en masse zur Agressivität liefern.

__________________
"Der gemeine Mann betrachtet Religion als richtig, der Weise als falsch und der Politiker als nützlich". -Seneca-AE weise
31.03.2016 19:20 esserant ist offline E-Mail an esserant senden Beiträge von esserant suchen Nehmen Sie esserant in Ihre Freundesliste auf
Friedensreich Friedensreich ist männlich
Routinier


Dabei seit: 08.07.2009
Beiträge: 416
Wohnort: Wien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Atheisten bzw. Agnostiker haben ihre eigene Meinung und können ihre Weltsicht nicht mit Heiligen Büchern oder Offenbarungen "untermauern". Daher fehlt mMn auch der Rückhalt der Gruppe.
31.03.2016 22:40 Friedensreich ist offline E-Mail an Friedensreich senden Beiträge von Friedensreich suchen Nehmen Sie Friedensreich in Ihre Freundesliste auf
Klarsicht/neu
Foren As


images/avatars/avatar-491.jpg

Dabei seit: 14.01.2017
Beiträge: 89

Forumsreinigung. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
von „Anderle“:
Mein Gott, verlangt lediglich von mir, das ich der Ethik dem Altruismus und der Nächstenliebe eine Chance gebe. Das ist meine ganze Religion. Wem könnte ich damit schaden ? Warum sollte man sowas verbieten ?

Mein Gott, beschützt mich. Unter anderem, beschützt er mich vor Menschen, die mir unnötig schaden und mir bösartig gegenüber treten.

Solche Menschen, wie neulich Herrn Westerwelle, bestraft er mit Krankheiten, Schaden und im Extremfall, mit dem vorzeitigen Tod.


Jemand, der sich nicht scheut, einen derart widerlichen Satz über einen nach schwerer Krankheit Verstorbenen öffentlich zu schreiben, der auch dessen Hinterbliebene emotional schwer verletzt, darf sich nicht wundern, wenn man bei ihm vermutet, dass er mit einem miesen Charakter versehen sein könnte.

Da die „Forumsinquisition“ sich gerade mit der Reinigung des Forums von nicht „akzeptablen“ Ausdrücken („emporda“) 1 beschäftigt hat, wäre es evtl. angebracht, diesen widerlichen Satz (Solche Menschen, wie neulich Herrn Westerwelle, bestraft er mit Krankheiten, Schaden und im Extremfall, mit dem vorzeitigen Tod) ebenfalls zu entfernen.

Verweis:
1 http://religionskritik.net/forum/thread....82045#post82045

Gruß von
Klarsicht

__________________
„Haben Sie einen Grund dafür, warum Sie Atheist sind ? Ich glaube nicht."
02.03.2017 14:52 Klarsicht/neu ist offline Beiträge von Klarsicht/neu suchen Nehmen Sie Klarsicht/neu in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.758
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klarsicht ... in dem Fall hat es nicht nur einen Beitrag getroffen.
so aber lässt sich nachvollziehen, warum die „Forumsinquisition“ so rein willkürlich erscheinend, dem User Anderle Hausverbot gab.

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

02.03.2017 19:10 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
Hagen1 Hagen1 ist männlich
Eroberer


images/avatars/avatar-498.gif

Dabei seit: 20.02.2017
Beiträge: 74

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Pakistanischer Atomphysiker
"Muslimische Gesellschaften sind kollektiv gescheitert"

In islamischen Ländern rumort es, auch nach der Arabischen Revolution sind überall religiöse Kräfte auf dem Vormarsch. Der pakistanische Atomphysiker Pervez Hoodbhoy sieht ein "kollektives Scheitern" von muslimischen Gesellschaften. Im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE erklärt er seine These.

Studentinnen und Studenten tanzen um Pervez Hoodbhoy herum. Sie tragen Roben und Doktorhüte, die jungen Frauen haben die Hüte einfach über ihre Kopftücher gestülpt. Gerade haben sie erfahren, dass sie ihre Prüfungen bestanden haben. Jetzt wollen sie sich mit Hoodbhoy fotografieren lassen. Ihrem berühmten Professor.

Pervez Hoodbhoy, 62, ist Nuklearphysiker an der Quaid-e-Azam-Universität in Pakistans Hauptstadt Islamabad. Hier lehrt er seit den siebziger Jahren. Er selbst hat an renommierten Hochschulen in den USA und in Europa studiert und auch unterrichtet. Für seine wissenschaftlichen Leistungen hat er Preise erhalten, und über die Physik ist er zu politischen Themen gekommen.

Zum Beispiel kritisiert er die nukleare Aufrüstung der Atommacht Pakistan und das Vordringen von Religion in wissenschaftliche, kulturelle und politische Bereiche. Mit dieser Haltung macht er sich Feinde in Pakistan, das so stolz auf seine Atombombe ist. Eine Privatuniversität in Lahore hat ihn gerade entlassen, für seine Arbeit in Islamabad wartet er seit Monaten auf seine Bezahlung.

Trotzdem habe er nie daran gedacht, Pakistan zu verlassen, sagt er. Hoodbhoy wurde als Muslim geboren, in eine ismailitische Familie. Von vielen verhasst, aber von manchen auch heimlich bewundert, will er sich nicht mundtot machen lassen. "Ich sage, was ich denke. Und ich begründe es", sagt er in seinem Büro, das er immer noch an der Hochschule hat, die ihn nicht mehr bezahlt. An den Wänden hängen Bilder von Japan nach der Zerstörung durch die Atombomben, auf dem Schreibtisch stapeln sich Bücher über Physik und Politik.

Lesen Sie im Interview, warum Pervez Hoodbhoy der Religion so kritisch gegenübersteht und wie er die Zukunft von islamischen Gesellschaften sieht:
ein mutiger, intelligenter Mann top

__________________
e^(i*Pi) + 1 = 0
Dass Glaube etwas ganz anderes sei als Aberglaube, ist unter allem Aberglauben der größte. - Karlheinz Deschner
21.04.2017 17:23 Hagen1 ist offline E-Mail an Hagen1 senden Homepage von Hagen1 Beiträge von Hagen1 suchen Nehmen Sie Hagen1 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Religionskritik » KRITIKEN » Kritik am Islam » Die mangelnde Legitimation des Islam


Large Visitor Globe
   WBB2.3.6.Woltlab GmbH Besucher seit dem 26.Oktober 2013 kostenlose counter Design: S@ndBob & wbbdesign.com/Denis