Forum Religionskritik
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Religionskritik » MYTHOLOGIEN & GÖTTER » Esoterik, New Age und Hokuspokus » Die Kabbala » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Die Kabbala
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.931
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Adamea: Wie entsteht ein objektives Wissen? Was ist Wissen? Woher kommt Wissen, wie setzt es sich zusammen? Was macht ein Wissen zu einem gesicherten Wissen? Wie lange kann es gültig sein? Ist Wissen wirkliches Wissen? Was weißt du alles ohne zu wissen dass du es weißt? Wieviel Wissen ist in deinem Unterbewusstsein und ist dir somit nicht aktiv zugänglich und kann dir nicht zur Verfügung stehen? Was ist Vergessen?


"Objektives" Wissen entsteht durch unabhängige und weitere Beobachtungsauswertung.
Es ist nicht "fest" im Sinne von immer geltend und unabänderbar, sondern immer nur im Zustand des "gegenwärtig Plausiblen auf Basis der gegenwärtigen Beobachtungs- und Auswertungsmöglichkeiten. Alllein schein weil durch technische Weiterentwicklung diese Möglichkeiten ständig verbessert werden, ist eben auch die Beobachtung nicht abgeschlossen, sondern wird - je nach Mittel, Notwendigkeit und Interesse - immer wieder weiter erforscht, wieder beobachtet und wieder ausgewertet.

Das Wissen kommt also aus der Anwendung der wissenschaftlichen Methode.
Und diese besagt bereits selbst, das es niemals ewig gültig ist, sondern immer nur gegenwärtig plausibel.

Wissen, in unseren Köpfen ist primär in Worte fqasbar, also bewusst.
Unbewusstes "Wissen" ist eher als "Instinkt" oder "phylogenetisches Erbe" zu bezeichnen und bezieht sich vorallem auf das "Wissen" was unsere Vorfahren (frühe Primaten, bis hin zum Fisch) bereits hqattenm, bevor sich dann bei späteren Primaten ein Bewusstsein heraus entwickelte. "Aktiv" zugänglich ist das nicht, sofern man mit aktiv = bewusst koodiniert meint. Aber ansonsten ist es aktiver, als das Bewusstsein selbst, denn es "weiß" das du atmen musst, auch wenn du schläfst und daher nicht erst bewusst dich erinenrn musst, jedes mal zu atmen. Auch das du das Gleichgewicht hälst, ist "Wissen" des Unbewussten, welches meistens aktiv ist, aber auf das du nicht aktiv zurückgreifen kannst.

zur wissenschaftlichen Methode hier (unter den Videos)
wissenschaftliche Herangehensweise

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

06.05.2017 19:12 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
Adamea Adamea ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-489.png

Dabei seit: 27.07.2014
Beiträge: 2.678

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chandartha
Zitat:
Adamea: ...Was weißt du alles ohne zu wissen dass du es weißt? Wieviel Wissen ist in deinem Unterbewusstsein und ist dir somit nicht aktiv zugänglich und kann dir nicht zur Verfügung stehen? Was ist Vergessen?

"Objektives" Wissen entsteht durch unabhängige und weitere Beobachtungsauswertung. .... aus der Anwendung ... das Gleichgewicht hälst, ist "Wissen" des Unbewuss....

Diese Erklärung war unnötig! Ich denke dass du genau wusstest WAS ich wirklich gemeint habe!

Das Bewusstsein ist aus dem Bewusstsein um das Wissen welches jetzt im Moment bewusst gewusst wird und das was einem gerade nicht einfällt. Dieses Wissen liegt im "oberen" Unterbewusstsein, oder irgendwie zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein (welches die Steuerungen sind, die du da jetzt in die Diskusion gebracht hast und die ich nicht gemeint habe)!

Zitat:
Original von chandartha
Wissen, in unseren Köpfen ist primär in Worte fqasbar, also bewusst.
Unbewusstes "Wissen" ist eher als "Instinkt" oder "phylogenetisches Erbe" zu bezeichnen und bezieht sich vorallem auf das "Wissen" was unsere Vorfahren (frühe Primaten, bis hin zum Fisch) bereits hqattenm, bevor sich dann bei späteren Primaten ein Bewusstsein heraus entwickelte.
...es "weiß" das du atmen musst, auch wenn du schläfst und daher nicht erst bewusst dich erinenrn musst, jedes mal zu atmen....

Dieses Erinnern meinte ich nicht! Das weißt du!

Dein alter Text:
Zitat:
Original von chandartha
Ja, das Leben ist für uns ein Deutungsspiel, doch zu leicht verkennen wir dabei, das unsere Deutungen nur innerhalb uns eigenen Anschauung funktionieren und keine Garantie darstellen, auch außerhalb unser persönlichen Einbildungskraft von Bedeutung zu sein..
Weiß nicht, ob du da die Spannweite dieser Möglichkeiten überschauen kannst (ich tu es nicht) und verstehst, warum diese zwar von Bedeutung sind, aber ebenso auch große gesellschaftliche Probleme mit sich bringen, die dann auf einer Deutungs-Alleinwahrheits-Meinung politisch agieren..
Zu verstehen gilt, das diese Deutung vorallem (und womöglich einzig) von rein subnjektiver, persönlicher, innerer Bedeutung sind, um uns Orientierung zu kreieren..
Mehr Orientierung - und damit Sicherheit - hätten wir jedoch, wenn wir unsere Orientierung durch "objektives" Wissen erkennen und nicht durch subjektive Wunschträume und kulturelle Tradierung "bestimmen".

Menschen haben Objektivwissen dass sie nur ständig vergessen und somit nicht mitberücksichtigen.
Bewusst bewusst Wissen ist viel mehr als nur bewusstes Wissen.

Das was uns in einem Moment bewusst ist, ist immer nur ein kleiner Teil unseres Wissens!
Die 100% Wissensanwendung erfordert ständige Ausmerksamkeit zur gegebenen Situation. Das kann niemand 100% gewährleisten. Menschen können sich aber gegenseitig erinnern/wecken/anstoßen.
----------------
Es ging um die Deutungen und die sich daraus ergebende angebliche "Erleuchtung". Die, wenn sie von Mächtigen erfolgen, ALS Wissen in die Welt getragen werden. Diese "Erleuchtungen" können ebenso falsch oder unvollständig sein.

Diese Deutungsversuche werden von Menschen gemacht die überwiegend in reichen Verhältnissen leben!
Ihre Deutungsbegabung kann somit nicht 100% rein sein, da ihnen die andere Seite des Lebens fehlt! Deutungen, aber, werden AUS dem Erfahrungswissen gemacht!!!

Wer die Welt lenkt, denkt sie sich zuvor aus!
Das erfordert mehr als das was uns jetzt bewusst ist. Ein ungefähres vorhersehen zu können ist notwendig. Das wiederum braucht das ganze Wissen um die Dinge und dem ganzen Sein. Arm und Reich sind und bleiben 2 Einflußfaktoren.
Niemand der Reich ist, kann wirklich wissen wie es als Armer ist. Selbst wenn er für ein paar Jahre als Armer lebt um sich die Situation anzusehen.
DAS "Ober"-Unterbewusstsein WEISS um das Bankkonto!
Kein Reicher kann die Wahrheit eines Armen empfinden! Weil er nicht das Unterbewusstsein des Armen hat!
Er kann dies nur aktiv ERDENKEN, selber in das eigenen Bewusstsein bringen!! Dazu gehört Aufmerksamkeit, die über jedes Detail bewusst macht.

Haben oder nicht haben ist die Frage. Sein oder nicht sein ist die Frage. Können oder nicht können...müssen oder nicht müssen...
"Wer bin ich?" "Wer will ich sein?" "Was/Wie bin ich?" "Was habe ich zur Verfügung, wer steht mir zur Verfügung?" ...usw..

Das Geben und Nehmen beinhaltet nicht nur das Bitten, sehr viel wichtiger ist das selber Erkennen wo etwas notwendig ist!
Z.B. OFFENSICHTLICH arme Menschen Bitteln und Betteln zu lassen ist m.E. nicht im sinne einer göttlichen Ordnung. Da diese Ordnung selber erkennt wann etwas notwendig ist.
Ob das in einem generell armen Land ist oder innerhalb Deutschland. Das spielt keine Rolle. Es geht um die Erkenntnis der Wahrheit einer Situation die logisch ist wenn man sie auch wirlich objektiv betrachtet!
Wie objektiv ist so mancher Amtsakt denn wirklich?
Wieviel Logik steckt hinter so manchen Formular oder Ablehnungen von Anträgen?

Wer von Objektivität redet, und wie sie entsteht, sollte sich mal genauer umsehen.
Vieles was logisch ist und keiner weiteren objektiven Betrachtung braucht, wird mit Ausreden, irrsinnigem systematischem Vorgehen und retorischen Formulierungen unter dem Tisch gekehrt.

Wenn es der Welt an Wissen fehlt, dann weil die subjektivdenkende Subjekte das wahre Objektive verhindern.
Wer sich unlogisch verhält braucht sich nicht zu wundern wenn ihm ein Zacken aus seiner Krone gebrochen wird.

__________________
So meine derzeitige Meinung, Gedanken und ggf notwendige Vorvorurteile!
"Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern unsere Vorstellungskraft." (Einstein)
07.05.2017 07:43 Adamea ist offline E-Mail an Adamea senden Beiträge von Adamea suchen Nehmen Sie Adamea in Ihre Freundesliste auf
Adamea Adamea ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-489.png

Dabei seit: 27.07.2014
Beiträge: 2.678

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Adamea
Auch das christliche Kreuz ist mit "Daath, Chesed, Geburah und Malkuth" in der Glyphe:

Chandartha, ich lag richtig mit meinem Denken. Gerade habe ich auf einer Internetseite ein Kabbala-Bild mit Jesus gefunden.

Ich habe also nicht "alles mögliche" hineingedeutet, sonderen nur dass was vor meiner eigenen Deutung schon andere Menschen hineingedeutet haben!

http://www.hermetik-international.com/de...bbalah-galerie/

__________________
So meine derzeitige Meinung, Gedanken und ggf notwendige Vorvorurteile!
"Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern unsere Vorstellungskraft." (Einstein)
07.05.2017 08:25 Adamea ist offline E-Mail an Adamea senden Beiträge von Adamea suchen Nehmen Sie Adamea in Ihre Freundesliste auf
Adamea Adamea ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-489.png

Dabei seit: 27.07.2014
Beiträge: 2.678

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chandartha
Dieses Systeme sind im Grunde eine Art "Aufstieg", der wechselseitig über "Dualisman" oder "Archetypen" geht.

Ja, so wie das gelesen und verstanden habe, steht jede Sephiroth mit der folgenden Sephiroth im Gegensatz zueinander und selber wiederum hat jede Sephiroth in sich selbst wieder 2 Extremwerte ihrer Bedeutung.
Wärend das ganze System auf dem diese Sephiroth liegen ebenfalls dual ist durch die 2 links/rechts Säulen der Härte und Barmherzigkeit.
-Die Säulen sind dual.
-Die Sephirot zueinander sind dual.
-Die Sephirot selbst sind dual.
DIE Glyphe ist dual. (Es gibt auch eine unterhalb liegende Glyphe.)

Alles was dual ist hat eine Mitte!
-Die 2 Säulen haben eine mittlere Säule, das Gleichgewicht. 3 Säulen.
-Von Sephiroth zu nächsten Sephiroth liegt der Weg. = 3
-Die einzelne Sephiroth trägt ihren "Doppelwert" und kann in ein zuviel oder zu wenig geraten. Sie hat die Fähigkeit des Wechselns! 2 Wert + 1 Wechselfähigkeit = 3

Das Leben auf der Erde erfordert ein Gleichgewicht.
Was der Mensch zerstört muß die Natur "ausbügeln, kommt sie nicht mehr hinterher, so regelt das dass das Universum, es funktioniert ja nach dem selben Glyphen-Prinzip. Die Glyphe ist ein Ornundgssystem, dass sich auch selber anwendet.
Es gilt immer das rechtzeitige erkennen um einen Wechseln in den Gang zu bringen. Das geht nur mit Verstand/Vernunft.
Ein rechtzeitiges Erkennen fehlt m.E. der Menschheit sehr stark.
Der Mensch denkt leider viel zu oft, dass solange keiner Schreit, es auch nichts zu tun gibt!
DAS ist das wahre Problem der Menschheit!
Der rechtzeitig Eingriff um alle Dinge in eine bessere Richtung laufen zu lassen!!!

Eine wahre Erkenntniss ist die Erkenntniss die selber gemacht wird UND daraufhin durch diese eigene Erkenntnis, eine freiwillige Aktion erfolgt um Misstände zu verbessern!
Achtung nicht falsch verstehen! Der Begriff "Erkenntnis" HAT 3 !!!
Ich meine die Erkenntnis die aus einer Beobachtung logisch zu erkennen ist, WENN man MITdenkt, VORdenkt und die Sache BEdenkt und somit automatisch eine eigenen Handlungsmöglichkeit ERKENNT.
Nicht erst warten bis man ein moralisches Prinzip erfüllen kann, sonderen dem moralischem Prinzip ZUVORKOMMEN.
Das zuvorkommende Handeln ist das Handeln bevor etwas zu spät oder zu schwer wieder auszubügeln ist.
Ich meine also die Erkenntnis die man täglich mit Achtsamkeit/Aufmerksamkeit erkennen und sehen kann, wenn man die Augen und Ohren offen hält!
Das was auf jeden Fall logisch ist, ist bleibt m.E. viel zu oft ungeachtet!
(Am Ende des Eintrags ein Beispiel dazu.)

Nur duch den Menschen, das Lebendige, kann aktiv im Alltag ein lebendiges Gleichgewicht hergestellt werden. Das Erkennen und ein rechtzeitiges Gegensteuern. Darum ist die Kabbala m.E. ein lebendiges System.

Die Welt und ihre Ereignisse verlaufen zeitlich ständig in eine Richtung nach vorne.
Das bedeutet es gibt täglich das Unsortierte da es ja das Unbekannte ist, das Neue, das Lebendige, das Bewegende, das Chaos "Daath" (das Unbekannte).
Leben findet logisch immer in einem nach Vorne statt, einem "vorderen Bereich". Dem Jetzt liegt immer das chaotische unsortierte "zu Füßen" und muß täglich erkannt werden.

Die Erkenntnis ist das tägliche "Brot", DAS Leben. Das was Leben ausmacht IST die Aktivitätsmöglichkeit.
Ohne Daath, dem Unbekannten, wäre das Leben statisch und ohne neuen Reiz/IMPULSE.
Der Impuls des Lebens ist das ständig neue auf uns zukommende.
Es gilt täglich bewusster wahrzunehmen und zu verstehen.

Daath in der Glyphe symbolisiert m.E. (noch kein Lese-Vergleich) DEN Nutzen des WECHSELN, die Wichtigkeit des Wechsel, die Funktion dass sich alles wechseln muß um zu ERleben.
Das Leben zu ERleben ist der Grund des Lebens und damit ist der Sinn des Lebens das Miteinander in Harmonie zu leben und sich gegenseitig Erlebnisse zukommen zu lassen und diese ständig auszugleichen.
Das Gleichgewicht soll dabei ERHALTEN bleiben!

Die Glyphe symbolisiert das SPIEL DES Gleichgewichts.
Ein bewegliches Gleichgewicht ist ein bleibendes Gleichgewicht dass DURCH einen ständigen Einfluß im richtigem Maß ständig durch ständige bewusste, rechtzeitige Wiederherstellung erhalten wird.
Dazu muss ständig "Chaos/Unbekanntes/Daath" in das Gleichgewicht fließen. Das geschieht automatisch weil das Leben lebendig ist und darf nicht extra zugefügt werden!!!

Also falls ein Kabbalist verstanden hat, dass es das Ungleichgewichtbringen braucht, so sollte er auch wissen, dass dies nicht in Absicht verursacht werden darf!
Das Leben hat automatisch ständiges Ungleichgewicht, darum zählt nur die Aktion DER täglichen WIEDERHERSTELLUNG.
Ich habe leider das Gefühl, dass es Menschen gibt, die dem Fehlglauben anhängen dass die Verursachung von Chaos wichtig ist.

Etwas "Teufel/Luzifer/Satan" ist also notwendig um überhaupt das lebendige Sein zu ermöglichen, aber es ist eben nur ein kleiner Teil!!!
Ein kleiner Teil der sowieso da ist, und von Eingewiehten nicht zusätzlich verursacht werden darf.
Die GleichgewichtsERHALTUN ist ein täglicher AKT des Lebendigem.

Der Mensch "kämpft" täglich gegen die Schwerkraft. Ist der Mensch müde siegt die Schwerkraft über ihn und so geht er zu Bett. Er ergibt sich sozusagen täglich dem kleinen "Tod".
Die ganze Kabbala Glyphe hat auch eine Gegenglyphe, eine die sozusagen auf dem Kopf steht und unterhalb der oberen Glyphe ist. Sie stehen in Verbindung.
"Gute Glyphe/böse Glyphe"... es ist also das ganze Dualitätssystem der oberen Glyphe in einem noch größerem Maßstab da.
-----------------------

Beispiel zu oben:
Wenn jemand etwas Erarbeitet hat und dieses Tun gleichzeitig anderen Menschen sehr von nutzen war, sie etwas mitgenutzt haben und Profit aus dieser Sache (an der sie nicht selber mitgearbeitet oder investiert haben) gezogen haben, dann könnten diese Nutznieser freiwillig diesem Arbeiter etwas für seine Arbeit geben.
Das passiert auf dieser Welt leider nicht!

Die freiwillige Klarsicht ist in der Welt sehr getrübt!
Zum Beispiel ein Beispiel:
Ein Ehrenamtlicher Verein hat jahrelang eine Veranstalltung auf die Beine gestellt, die so groß wurde, dass die umliegenden Hotels einen Nutzen aus der Sache zogen. Nun ist der Verein aber jährlich mit Schulden behaftet und stellt die Veranstalltungen ein. Die Hotel meckern!
Ob sie den Wert der Arbeit des Veranstallters nun erkennen weiß ich nicht. Wenn ja, WARUM so spät?
Das ist der Mensch!
Leider!

__________________
So meine derzeitige Meinung, Gedanken und ggf notwendige Vorvorurteile!
"Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern unsere Vorstellungskraft." (Einstein)
08.05.2017 08:37 Adamea ist offline E-Mail an Adamea senden Beiträge von Adamea suchen Nehmen Sie Adamea in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.931
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Adamea: Ich habe also nicht "alles mögliche" hineingedeutet, sonderen nur dass was vor meiner eigenen Deutung schon andere Menschen hineingedeutet haben!

Das kannst nicht nur du, stimmt - so war es aber auch von mir nicht gemeint. Ich könnte ja schließlich selbst auch alles mögliche dahin deuten können.

Wie gesagt, geometrische Systeme sind dafür hervorragend geeignet.

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

08.05.2017 09:40 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
Adamea Adamea ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-489.png

Dabei seit: 27.07.2014
Beiträge: 2.678

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Berichtigung:
Zitat:
Original von Adamea
Die 2 der Münzen ist ein Gaukler. Er hat 2 Münzen in einem Band das zu einer 8 geschlungen ist.
Bei meinen A.Crowley Thoth Tarot ist das Bild eine Schlange zu einer 8 geform, Krone auf dem Kopf und 2 Jin Jang Zeichen in der Achterform.

Im "Rider Waite" Tarot ist der Gaukler die 2 der Münzen.

Im Crowley-Tarot ist der Gaukler der Magier I.

__________________
So meine derzeitige Meinung, Gedanken und ggf notwendige Vorvorurteile!
"Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern unsere Vorstellungskraft." (Einstein)
14.05.2017 07:36 Adamea ist offline E-Mail an Adamea senden Beiträge von Adamea suchen Nehmen Sie Adamea in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Religionskritik » MYTHOLOGIEN & GÖTTER » Esoterik, New Age und Hokuspokus » Die Kabbala


Large Visitor Globe
   WBB2.3.6.Woltlab GmbH Besucher seit dem 26.Oktober 2013 kostenlose counter Design: S@ndBob & wbbdesign.com/Denis