Forum Religionskritik
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Religionskritik » KRITIKEN » Religions - News & Infos » Bibel: Gelesen - Geglaubt - Gefressen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bibel: Gelesen - Geglaubt - Gefressen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Maja Maja ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5.gif

Dabei seit: 27.01.2010
Beiträge: 4.167

Bibel: Gelesen - Geglaubt - Gefressen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Ein Pastor aus Simbabwe wollte wie Jesus übers Wasser laufen. Leider wählte er für seinen Versuch den südafrikanischen Crocodile River aus. Ein Fehler, der katastrophale Folge für ihn hatte.

"Wir verstehen es immer noch nicht, wie das passieren konnte, er hatte die ganze Woche vorher gefastet und gebetet", wird ein Augenzeuge von der nigerianischen "Daily Post" zitiert. Noch immer ist die Gemeinde der "Saint of the Last Days"-Kirche aus Simbabwe über den Vorfall bestürzt. Ihr Pastor Jonathan Mthethwa hatte demonstrieren wollen, dass sein Glaube stark genug ist, um wie Jesus übers Wasser zu laufen. Dazu war er mit den Mitgliedern seiner Gemeinde ins südafrikanische White River gereist, um dort einen Teil des Crocodile Rivers zu überqueren.

Pastor wollte übers Wasser laufen

Der Crocodile River trägt seinen Namen leider aus gutem Grund: In dem Gebiet des Flusslaufs leben zahlreiche Krokodile. Die Intention des Glaubensmannes war es gewesen, seine Gemeinde von der Tiefe seines Glaubens zu überzeugen. "Er redete sehr viel über den Glauben, er wollte ihn damit unter Beweis stellen", verriet ein Gemeindemitglied der "Daily Post".

Mit Vertrauen in Gott kann man alles schaffen, war der Gedanke, der den Pastor zu seinem folgenschweren Experiment antrieb. Er versuchte, seine Glaubensstärke unter Beweis zu stellen, indem er die Gesetze der Natur mit reiner Willenskraft besiegen würde. Seine Gemeinde sollte die Bestätigung bekommen, dass man sogar übers Wasser laufen kann, wenn man nur fest genug daran glaubt.

Krokodile ließen nur Unterhose und Sandalen übrig

Fest entschlossen stieg der Pastor in den Fluss. Doch bereits nach kurzer Zeit tauchten drei Krokodile auf, Mthethwa war gerade erst 30 Meter ins Wasser gegangen. Der Gottesmann hatte keine Chance – die Tiere verschlangen ihn mit Haut und Haar. Die mit ihm nach Südafrika gereisten Gemeindemitglieder konnten vom Ufer aus nur tatenlos zuschauen. "Alles, was von ihm übrig blieb, waren seine Sandalen und seine Unterwäsche, die über dem Wasser schwammen."
Quelle

irre

__________________
Ein Blutstrom fließt durch achtzehn Jahrhunderte, und an seinen Ufern wohnt das Christentum.
(Ludwig Börne, dt. Schriftsteller, 1786-1837)
15.05.2017 21:31 Maja ist offline E-Mail an Maja senden Beiträge von Maja suchen Nehmen Sie Maja in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Religionskritik » KRITIKEN » Religions - News & Infos » Bibel: Gelesen - Geglaubt - Gefressen


Large Visitor Globe
   WBB2.3.6.Woltlab GmbH Besucher seit dem 26.Oktober 2013 kostenlose counter Design: S@ndBob & wbbdesign.com/Denis