Forum Religionskritik
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Religionskritik » KRITIKEN » Staat & Kirche / Deutschland » Kritik an vom Staat betriebenen Bekenntnisschulen - „Der Staat ist religiös neutral“ » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kritik an vom Staat betriebenen Bekenntnisschulen - „Der Staat ist religiös neutral“
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.980
Wohnort: LE

Kritik an vom Staat betriebenen Bekenntnisschulen - „Der Staat ist religiös neutral“ Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Vom Staat betriebene Bekenntnisschulen – und nur darum geht es – sind aber ein Widerspruch in sich: Hier soll eine Konfession mehr als die anderen gelten, obwohl der Staat religiös neutral ist.
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn...cle3469345.html


__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

08.02.2017 23:55 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
bonito bonito ist männlich
Lugal


images/avatars/avatar-72.jpg

Dabei seit: 05.11.2009
Beiträge: 5.074

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich dachte so etwas gäbe es nicht kopfkratz

__________________
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten. (Gandhi)
09.02.2017 08:56 bonito ist offline E-Mail an bonito senden Beiträge von bonito suchen Nehmen Sie bonito in Ihre Freundesliste auf
Maja Maja ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5.gif

Dabei seit: 27.01.2010
Beiträge: 4.193

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

irre

Zitat:
Kinder sollen in der Kita Gott entdecken

Kinder hätten ein ursprüngliches Gefühl für das Heilige - und das Recht, in der Kita Gott zu entdecken, so der Passauer Bischof Stefan Oster. Wer sie dabei begleite, brauche eine bestimmte Eigenschaft.

Jungen und Mädchen in katholischen Kitas sollen nach Ansicht des Passauer Bischofs Stefan Oster mit dem Glauben in Berührung kommen. Die Kinder hätten das Recht, "Gott zu entdecken und Jesus zu begegnen", sagte Oster am Wochenende in Passau in einem Gottesdienst mit pädagogischen Mitarbeitern katholischer Kindertagesstätten seines Bistums. Die jungen Menschen verfügten über ein ursprüngliches Gespür für das Heilige. Wer sie dabei begleite, müsse selbst von Gott und der Botschaft Jesu Christi erfüllt sein, so Oster. "Kinder sind ein kostbares Geschenk Gottes." Die Erzieher leisteten einen wichtigen Dienst für die Gesellschaft und die Kirche, sagte der Bischof und dankte ihnen für ihre Arbeit: Sie würden dazu beitragen, "dass das Leben gelingt", zitiert ihn das "Wochenblatt" aus Passau.
Quelle


(.) Wenn eines meiner Kinder aus der Kita nach Hause käme mit der Mitteilung es habe Gott entdeckt, würde ich noch am gleichen Tag eine Notaufnahme in einer psychiatrischen Klinik beantragen. Danach würde ich die Kita- Verantwortlichen anklagen wegen Verletzung der Aufsichtspflicht.(.) top

__________________
Ein Blutstrom fließt durch achtzehn Jahrhunderte, und an seinen Ufern wohnt das Christentum.
(Ludwig Börne, dt. Schriftsteller, 1786-1837)
29.06.2017 20:44 Maja ist offline E-Mail an Maja senden Beiträge von Maja suchen Nehmen Sie Maja in Ihre Freundesliste auf
língyáng língyáng ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-510.jpg

Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 284

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Maja

...
(.) Wenn eines meiner Kinder aus der Kita nach Hause käme mit der Mitteilung es habe Gott entdeckt, würde ich noch am gleichen Tag eine Notaufnahme in einer psychiatrischen Klinik beantragen. ...



Schock ...

du würdest tatsächlich deine Kleinen vom Regen in die Traufe schicken?!? Bitte nicht! nein

__________________
Philosophie bedeutet Liebe zur Wahrheit und:
Die Schmerzen einer Enttäuschung
sind die Geburtswehen einer Wahrheit

(língyáng)
12.07.2017 11:08 língyáng ist offline Beiträge von língyáng suchen Nehmen Sie língyáng in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.980
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachdem mein großer Sohn vor zwei Jahren im (nichtchristlichen) Kindergarten zu Weihnachten die christliche Erklärung dies Festes hörte, bin ich zum nächsten Elternabend mit einer alternativen Erklärung (neolithische Sonnenwendefeste) hingegangen und habe mit Erziehern darüber gesprochen, dass es da ja verschiedene Erklärungen gibt und daher in einem nichtchristlichen Kindergarten doch möglichst dann nicht nur die christliche Variante erklärt wird. Erzeugte damit auch Verständnis bei den Erziehern und lies dabei gleich noch ein Buch da, was die Evolution kindgerecht erklärt. ("Big Family" von evokids)

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

13.07.2017 09:01 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
língyáng língyáng ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-510.jpg

Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 284

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chandartha
Nachdem mein großer Sohn vor zwei Jahren im (nichtchristlichen) Kindergarten zu Weihnachten die christliche Erklärung dies Festes hörte, bin ich zum nächsten Elternabend mit einer alternativen Erklärung (neolithische Sonnenwendefeste) hingegangen und habe mit Erziehern darüber gesprochen, dass es da ja verschiedene Erklärungen gibt und daher in einem nichtchristlichen Kindergarten doch möglichst dann nicht nur die christliche Variante erklärt wird. Erzeugte damit auch Verständnis bei den Erziehern und lies dabei gleich noch ein Buch da, was die Evolution kindgerecht erklärt. ("Big Family" von evokids)


top Super! Dein verantwortungsbewusstes Engagement. Aber traurig auch, dass das noch immer nicht selbstverständlich ist und man noch immer einen auf "mühsames Eichhörnchen" machen muss. Grummel

Zu "Big Family": top ... sieht langsam fast so aus, als könnte man uns, ohne dass wir's merken, unsere Bücherregale austauschen. Grins ... nö, mein' ich nicht ernsthaft.

__________________
Philosophie bedeutet Liebe zur Wahrheit und:
Die Schmerzen einer Enttäuschung
sind die Geburtswehen einer Wahrheit

(língyáng)
13.07.2017 11:10 língyáng ist offline Beiträge von língyáng suchen Nehmen Sie língyáng in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.980
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

língyáng .. ich erfuhr vom Kindergarten, das es angeraten wird, die Jesus-Weihnachtsgeschichte zu erzählen, aber dass dies keine Pflicht ist.

zu den Bücherregalen ... naja .. dürften schon ein paar Parallelen zu sehen sein ja

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

15.07.2017 10:15 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
língyáng língyáng ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-510.jpg

Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 284

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

lol ja. Aber ich bin mir sicher, beide würden wir nicht wirklich tauschen wollen. Augenzwinker



Zitat:
Original von chandartha
língyáng .. ich erfuhr vom Kindergarten, das es angeraten wird, die Jesus-Weihnachtsgeschichte zu erzählen, aber dass dies keine Pflicht ist.

Ach was? ... "angeraten" nennt das die Kirchenleitung?!? anKoppfass
Naja, ist ja auch nichts Neues, diese Verbalakrobatik von deren Seite. Ihre "Schäfchen", die Angestellten nach Kirchenrecht, verstehen zumeist sehr wohl, was das tatsächlich zu bedeuten hat.

... zum kotzen

__________________
Philosophie bedeutet Liebe zur Wahrheit und:
Die Schmerzen einer Enttäuschung
sind die Geburtswehen einer Wahrheit

(língyáng)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von língyáng: 15.07.2017 17:41.

15.07.2017 17:40 língyáng ist offline Beiträge von língyáng suchen Nehmen Sie língyáng in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Religionskritik » KRITIKEN » Staat & Kirche / Deutschland » Kritik an vom Staat betriebenen Bekenntnisschulen - „Der Staat ist religiös neutral“


Large Visitor Globe
   WBB2.3.6.Woltlab GmbH Besucher seit dem 26.Oktober 2013 kostenlose counter Design: S@ndBob & wbbdesign.com/Denis