Forum Religionskritik
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Religionskritik » MYTHOLOGIEN & GÖTTER » Esoterik, New Age und Hokuspokus » Wahrsagerei... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wahrsagerei...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Maja Maja ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5.gif

Dabei seit: 27.01.2010
Beiträge: 4.169

Wahrsagerei... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wahrsager

Als Wahrsager bezeichnet man Personen, die behaupten, künftige Ereignisse vorhersagen oder Wissen erlangen können, das den bekannten Formen der Wahrnehmung verborgen ist. Verbreitete Wahrsagetechniken sind Handlesen, Kartenlegen und Astrologie. Die Wahrsagerei hat eine lange Tradition. Schon Quellen aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. erwähnen die Zukunftsdeutung aus den Eingeweiden von Opfertieren, die Deutung von Wahrträumen und andere Methoden.

In kontrollierten Tests sind Wahrsager nicht erfolgreicher als der Zufall erwarten lässt. Dass dennoch viele Klienten von verblüffenden Treffern berichten, wird von Psychologen vor allem auf die Technik des „Cold Reading“ zurückgeführt, mit der Wahrsager beim Gesprächspartner den irreführenden Eindruck erwecken, sie seien umfassend über seine Persönlichkeit und seine Lebenssituation informiert. Im Kern besteht Cold Reading darin, aus dem Erscheinungsbild und dem Verhanten des Klienten (beispielsweise Kleidung, Körperhaltung, Sprechweise, scheinbar harmlosen Bemerkungen) Rückschlüsse auf die betreffende Person zu ziehen.
Quelle: Gwup


Astrologie diskriminiert ein Viertel der Frauen

lol lol lol

Ich bin schon mal gespannt, ob sich das Viertel der Frauenwelt, deren Tierkreiszeichen Jungfrau, Krebs oder Skorpion ist, jetzt in irgend einer Form gegen die Pauschalisierungen eines Star-Astrologen wehren. In BILD warnte der nämlich am 7.4. mit ziemlich drastischen Worten:

Am schlimmsten ist offenbar die Jungfrau. Star-Astrologe Noé: „Sie will anfangs Liebe und Sex. Wenn sie es einmal geschafft hat, hüpft sie auch gerne in andere Betten. Ihr Geist und ihr Körper können nicht anders.

Größte Vorsicht sei auch bei der Krebs-Frau geboten. Winfried Noé: „Sie sucht wie Eva im Paradies die Versuchung. Dabei will sie auch immer wieder anderen Frauen den Partner ausspannen.“

Mit der Treue nimmt es offenbar auch die Skorpion-Frau nicht so genau. Winfried Noé: „Wenn sie einen Mann haben will, sticht sie mit ihrem giftigen Stachel zu. Egal ob sie in einer Beziehung ist oder nicht.“

Ganz schlimm ist natürlich eine ganz bestimmte Frau, für die Herr Noé am 6.4. folgendes aus den Sternen las:

[...] bildet der extrem langsam laufende Pluto im Steinbock ein exaktes Quadrat zu Venus im Widder im Partnerschaftshaus. Das bedeutet übersteigertes Triebleben, wollüstiges Begehren, Unsittlichkeit und Ehebruch.“

Blöd nur, dass er dies aus dem Horoskop seiner Angetrauten gelesen hatte, nachdem sie ihn vor wenigen Tagen verlassen hatte. So muss Noé auch noch den Spott aus der wöchentlichen FAZ-Kolumne Herzblattgeschichten ertragen.

Und da gab es doch tatsächlich KommentatorINNen, die bei Astrodicticum Simplex den Artikel Astrologie diskriminiert für übertrieben hielten …

Wahrsagercheck

__________________
Ein Blutstrom fließt durch achtzehn Jahrhunderte, und an seinen Ufern wohnt das Christentum.
(Ludwig Börne, dt. Schriftsteller, 1786-1837)
09.05.2011 15:41 Maja ist offline E-Mail an Maja senden Beiträge von Maja suchen Nehmen Sie Maja in Ihre Freundesliste auf
Maja Maja ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5.gif

Dabei seit: 27.01.2010
Beiträge: 4.169

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Sag' mir deinen Namen - und ich sag' dir, wie du heißt!"

- Methoden des Wahrsagens -

kicher

klick

__________________
Ein Blutstrom fließt durch achtzehn Jahrhunderte, und an seinen Ufern wohnt das Christentum.
(Ludwig Börne, dt. Schriftsteller, 1786-1837)
09.05.2011 15:51 Maja ist offline E-Mail an Maja senden Beiträge von Maja suchen Nehmen Sie Maja in Ihre Freundesliste auf
Maja Maja ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5.gif

Dabei seit: 27.01.2010
Beiträge: 4.169

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

James Randis leidenschaftliche Demontage des Betrugs mit Übersinnlichemklatschen

James Randi wurde bekannt durch seine Eine-Million-Dollar-Herausforderung für den Beweis paranormaler Fähigkeiten. Diese Summe wurde von kein der Scharlatane wie: Astrologen, Hellseher, Löffelbieger, Schein-Heilige Fernsehprediger die Informationen von Gott erhieltenpffff, usw. NICHT gewonnen, ALLE wurden sie von Ihm enttarnt !!! Zunge raus kicher

__________________
Ein Blutstrom fließt durch achtzehn Jahrhunderte, und an seinen Ufern wohnt das Christentum.
(Ludwig Börne, dt. Schriftsteller, 1786-1837)
03.04.2017 20:04 Maja ist offline E-Mail an Maja senden Beiträge von Maja suchen Nehmen Sie Maja in Ihre Freundesliste auf
língyáng língyáng ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-510.jpg

Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 280

RE: Wahrsagerei... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Maja
... Astrologie diskriminiert ein Viertel der Frauen

lol lol lol

Ich bin schon mal gespannt, ob sich das Viertel der Frauenwelt, deren Tierkreiszeichen Jungfrau, Krebs oder Skorpion ist, jetzt in irgend einer Form gegen die Pauschalisierungen eines Star-Astrologen wehren. In BILD warnte der nämlich am 7.4. mit ziemlich drastischen Worten:Am schlimmsten ist offenbar die Jungfrau.

Star-Astrologe Noé:
„Sie will anfangs Liebe und Sex. Wenn sie es einmal geschafft hat, hüpft sie auch gerne in andere Betten. Ihr Geist und ihr Körper können nicht anders.Größte Vorsicht sei auch bei der Krebs-Frau geboten. Winfried Noé: „Sie sucht wie Eva im Paradies die Versuchung. Dabei will sie auch immer wieder anderen Frauen den Partner ausspannen.“Mit der Treue nimmt es offenbar auch die Skorpion-Frau nicht so genau. Winfried Noé: „Wenn sie einen Mann haben will, sticht sie mit ihrem giftigen Stachel zu. Egal ob sie in einer Beziehung ist oder nicht.“

Ganz schlimm ist natürlich eine ganz bestimmte Frau, für die Herr Noé am 6.4. folgendes aus den Sternen las:

[...] bildet der extrem langsam laufende Pluto im Steinbock ein exaktes Quadrat zu Venus im Widder im Partnerschaftshaus. Das bedeutet übersteigertes Triebleben, wollüstiges Begehren, Unsittlichkeit und Ehebruch.“Blöd nur, dass er dies aus dem Horoskop seiner Angetrauten gelesen hatte, nachdem sie ihn vor wenigen Tagen verlassen hatte. So muss Noé auch noch den Spott aus der wöchentlichen FAZ-Kolumne Herzblattgeschichten ertragen.

Und da gab es doch tatsächlich KommentatorINNen, die bei Astrodicticum Simplex den Artikel Astrologie diskriminiert für übertrieben hielten …

Wahrsagercheck


lol - tja, das wird W. Noé nicht erschüttern können. Der ist m.E. ("durfte" ihn persönlich erleben) in seinem Wahn gefangen. Der glaubt selbst an diesen Quatsch der astrologischen Wahrsagerei.

Korrekterweise aber muss man sagen, dass es zwei Arten des Umgangs mit "Astrologie" gibt. Die eine, flächendeckend wohlbekannte Wahrsagerei, die man m.E. total berechtigt als hirnrissigen Quatsch abtut, und eigentlich "nur" ein Spiel von Macht-&-Abhängigkeit mit verunsicherten Menschen ist, das auch gefährlich werden kann. Aber auch ein andere, von der kaum ein Mensch weiß, weil der "astrologische" Unfug alles überschwemmt.

Zweiteres ist eine Methode der "Sortierung" von menschl. Archetyp-Anlagen. So hat m.W. auch C.G. Jung (Schüler von S. Freud) die astrolog. Tierkreiszeichen benutzt, um Archetypen zu beschreiben und damit einen strukturellen Überblick zu verschaffen.

Und auch Fritz Riemann (Psychoanalytiker, Dozent u. Lehranalytiker am Institut für psychologische Forschung und Psychotherapie in München; Ehrenmitglied der Academy of Psychoanalysis in New York) griff auf solche Archetyp-Beschreibungen zurück. Ein Mittel also, das grundsätzliche Fähigkeiten, Eigenschaften und Anlagen in Menschen beschreibt. Und NUR beschreibt, nicht wahrsagt!

Er verfasste u.a. nicht nur das Buch "Grundformen der Angst" (worin es keineswegs um astrolog. Definitionen geht), das quasi schon seit vielen Jahren als Standardwerk, auch für die psychotherapeutische Praxis gilt. Kaum ein P-Therapeut, der das nicht in seiner Fachliteratur griffbereit hat. Sondern von ihm stammt auch ein Buch ("Lebenshilfe Astrologie - Gedanken und Erfahrungen" - unglücklicher Titel, wie ich meine) in dem er - eben archetypisch! - auf die astrologischen Komponenten eingeht und sie quasi als hilfreiche Struktur beschreibt.

Davon weiß natürlich Lieschen Müller und Otto Normalverbraucher nichts, weshalb die Thematik "Astrologie" pauschal mit Wahrsagerei gleichgesetzt wird und das Kind mit dem Bade ausgeschüttet, bzw. in die Tonne gekloppt wird. ja

Im Prinzip verhält es sich hier wie mit der Homöopathie. Wer den Wert von Placebo-Therapie erkennt (die öfter angewandt wird, als viele glauben!), wird kaum noch pauschal auf die Homöopathie einprügeln. Er müsste sich damit ja outen, dass er keine Ahnung von alltäglich praktizierter - und effektiver! - Placebo-Therapie in Arzt- und HP-Praxen hat.

Extra Lacher als Zugabe:
Selbst Hahnemann, der (Wieder-!)Entdecker der Homöopathie hat vor rd. 200 Jahren schon seine Patienten zu rd. 80% mit "homöop. Placebos" behandelt und damit eigentl. seine eigene Lehre quasi konterkariert Augenzwinker


Das "Problem" ist, dass die allermeisten "Astrologen" bzw. "Homöopathen" (ob nun Ärzte, Heilpraktiker, Mütter und Väter) selbst ihren Irrglauben nicht erkennen anKoppfass

Wir landen also wieder beim "Glauben" als Ursache für Scharlatanerie und Abhängigkeitsverhältnisse. Und zwar bei "Gläubigen" UND "Ungläubigen". Denn auch letztere verteufeln oft pauschal, glauben also recht zu haben, obwohl sie sich nicht wirklich mit der Thematik auseinandergesetzt haben. Augenzwinker

__________________
Philosophie bedeutet Liebe zur Wahrheit und:
Die Schmerzen einer Enttäuschung
sind die Geburtswehen einer Wahrheit

(língyáng)

Dieser Beitrag wurde 22 mal editiert, zum letzten Mal von língyáng: 16.07.2017 13:12.

16.07.2017 12:03 língyáng ist offline Beiträge von língyáng suchen Nehmen Sie língyáng in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.931
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Archetypen sind jedoch keine Wahrsagerei im Sinne von konkreter Zukunftsdeutung.

Vieles was heute als "Wahrsagerei" verkauft wird, kommt aus spirituellen Orientierungen, wo die "Wahrsagesysteme" jedoch nicht die Zukunft vorhersagten, sondern der persönlichen Selbstreflexion dienen sollten. Also Dinge wie Tarotkarten und das Münzenwerfen im I-Ging werden zwar als "Wahrsagerei" vermarktet, sind im verwendbaren Sinne jedoch nur Hilfen zur Selbstreflexion.
Und insbesondere da spielen dann auch die Archetypen mit ein

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

17.07.2017 09:17 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
língyáng língyáng ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-510.jpg

Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 280

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chandartha
Die Archetypen sind jedoch keine Wahrsagerei im Sinne von konkreter Zukunftsdeutung.

Vieles was heute als "Wahrsagerei" verkauft wird, kommt aus spirituellen Orientierungen, wo die "Wahrsagesysteme" jedoch nicht die Zukunft vorhersagten, ....
Also Dinge wie Tarotkarten und das Münzenwerfen im I-Ging werden zwar als "Wahrsagerei" vermarktet, sind im verwendbaren Sinne jedoch nur Hilfen zur Selbstreflexion. ...


klatschen Genau!

Und nachdem, u.a. hierzulande, nahezu alles den Gesetzen der freien Marktwirtschaft unterworfen ist, macht die Profitgier auch in diesem Bereich nicht Halt. Grummel

__________________
Philosophie bedeutet Liebe zur Wahrheit und:
Die Schmerzen einer Enttäuschung
sind die Geburtswehen einer Wahrheit

(língyáng)
17.07.2017 10:37 língyáng ist offline Beiträge von língyáng suchen Nehmen Sie língyáng in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.931
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ja, vom Esoterik-Boom waren nach der Wende im Osten auch mehr Leute betroffen, als von den Rechristianisierungsversuchen

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

18.07.2017 18:19 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Religionskritik » MYTHOLOGIEN & GÖTTER » Esoterik, New Age und Hokuspokus » Wahrsagerei...


Large Visitor Globe
   WBB2.3.6.Woltlab GmbH Besucher seit dem 26.Oktober 2013 kostenlose counter Design: S@ndBob & wbbdesign.com/Denis