Forum Religionskritik
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Religionskritik » WISSENSCHAFT & FORSCHUNG » Gesundheit & Medizin » Antworten auf die 20 häufigsten Argumente gegen Impfen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Antworten auf die 20 häufigsten Argumente gegen Impfen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.931
Wohnort: LE

Antworten auf die 20 häufigsten Argumente gegen Impfen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

-> http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impf..._Einwaende.html

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

24.04.2017 09:54 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
língyáng língyáng ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-510.jpg

Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 280

RE: Antworten auf die 20 häufigsten Argumente gegen Impfen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Chandartha:

Hmmm ... kopfkratz ... bin am Grübeln, warum du diesen Link hier reingesetzt hast.

Kannst du mir da weiterhelfen?

__________________
Philosophie bedeutet Liebe zur Wahrheit und:
Die Schmerzen einer Enttäuschung
sind die Geburtswehen einer Wahrheit

(língyáng)
06.08.2017 03:00 língyáng ist offline Beiträge von língyáng suchen Nehmen Sie língyáng in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.931
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

língyáng .... in Diskussionen mit Impfgegnern kommt man immer mal, da ist es gut, eine sachliche Quelle zu haben, die bereits den meisten Fragen/Aussagen von Impfgegnern zuvorkommt. Sozusagen etwas für´s "Archiv"

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

09.08.2017 09:39 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
língyáng língyáng ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-510.jpg

Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 280

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chandartha
língyáng .... in Diskussionen mit Impfgegnern kommt man immer mal, da ist es gut, eine sachliche Quelle zu haben, die bereits den meisten Fragen/Aussagen von Impfgegnern zuvorkommt. Sozusagen etwas für´s "Archiv"

Hmm ... aha.

Wobei ich meine, dass man zwischen Impfgegnern und Impfkritikern unterscheiden muss. Oft werden die in einen Sack gesteckt und los gehts aufs Maul

Und ob die RKI-Liste dabei (besonders für Laien) hilfreich ist, hmmmm ... das wage ich zu bezweifeln. Die Thematik ist sehr komplex, da hilft die RKI-Liste m.E. einem Laien eigentlich nichts. Einen Nutzen sehe ich eher bei denen, die schon eine schulmed. Vorbildung und tieferen Einblick in die Impfthematik haben.

Aber sicher hast du es gut gemeint, also bitte nicht als böse Kritik verstehen.

__________________
Philosophie bedeutet Liebe zur Wahrheit und:
Die Schmerzen einer Enttäuschung
sind die Geburtswehen einer Wahrheit

(língyáng)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von língyáng: 09.08.2017 15:20.

09.08.2017 15:18 língyáng ist offline Beiträge von língyáng suchen Nehmen Sie língyáng in Ihre Freundesliste auf
S@ndBob S@ndBob ist männlich
im Ruhestand


images/avatars/avatar-511.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 6.788
Wohnort: Delmenhorst / NDS

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmm ich bin ja eigentlich auch Laie und ich kann mit diesen vorgegebenen Antworten tatsächlich kaum etwas anfangen. Dabei bin ich nicht grundsätzlich gegen das Impfen, aber auch nicht für jede Impfung. Die unsinnige Grippe-Impfung habe ich z.B. bisher abgelehnt. Der Pneumokokken-Impfung stehe ich auch eher kritisch gegenüber.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von S@ndBob: 09.08.2017 21:11.

09.08.2017 21:10 S@ndBob ist offline E-Mail an S@ndBob senden Homepage von S@ndBob Beiträge von S@ndBob suchen Nehmen Sie S@ndBob in Ihre Freundesliste auf
Maja Maja ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-5.gif

Dabei seit: 27.01.2010
Beiträge: 4.169

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Bob ich bin mit dir 1ner Meinung.

abklatschen

__________________
Ein Blutstrom fließt durch achtzehn Jahrhunderte, und an seinen Ufern wohnt das Christentum.
(Ludwig Börne, dt. Schriftsteller, 1786-1837)
09.08.2017 22:04 Maja ist offline E-Mail an Maja senden Beiträge von Maja suchen Nehmen Sie Maja in Ihre Freundesliste auf
chandartha chandartha ist männlich
Board-Mediator


images/avatars/avatar-137.gif

Dabei seit: 08.06.2010
Beiträge: 8.931
Wohnort: LE

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Diese "20 Fragen" aus dem Link sind in etwa die am häufigsten gestellten Fragen von Impfverweigerern. Diese Impfverweigerer aber sitzen eher abstrusen VT´s auf.

"Ich lasse mir doch kein Alu impfen" .... 1. da ist kein "Alu" drin . 2. in fast jeder Zahnpasta ist auch Aluminiumhydroxid drin, teils in höheren Dosen. Aber egal ob Zahnpasta oder Impfung: der Gehalt des Aluminiumhydroxid ist viel zu gering, als das er für den Körper gefährlich würde.

Ein anderer Punkt ist das mit den Masern. Eine Impfung schützt nicht gegen Masern, aber schützt gegen Masernenzephalitis. An Masern selbst stirbt eigentlich keiner, aber ein gewisser Prozentteil der an Masern erkrankten kann sich eine Masernenzephalitis zuziehen und die endet oft tödlich. Impfen schützt gegen Masernenzephalitis.

Einer der wichtigsten Punkte ist die Herdenimmunität. Es gibt einen gewissen Prozentteil an Menschen die sich nicht impfen lassen können, da sie bspw. allergisch darauf reagieren. Ist in einer Gruppe eine gewisser (um die 60-80%) Teil geipmft, schützt er den Rest der "Herde" - insbesondere die, die sich eben selbst nicht impfen lassen.

Ja es gibt Impfschäden, aber allein an Masernenzephalitis sind bereits deutlich mehr Menschen verstorben, während an Impfschäden kaum jemand starb.

Im Grunde ist diese Auflistung der 20 Fragen (und Antworten) das Grundwissen für eine Diskussion mit Impfverweigerern.

Anbei: es ist Quatsch, sich gegen jeden Mist impfen zu lassen, aber gewisse Impfungen bei Kindern halte ich für notwendig - nicht nur des eigenen Kindes wegen.


habe auch schon ewig keine Grippeschutzimpfung mehr gehabt

__________________
*Der Mensch ist der Affe, der am besten nachäffen kann* - MSS

10.08.2017 10:14 chandartha ist offline E-Mail an chandartha senden Homepage von chandartha Beiträge von chandartha suchen Nehmen Sie chandartha in Ihre Freundesliste auf
S@ndBob S@ndBob ist männlich
im Ruhestand


images/avatars/avatar-511.jpg

Dabei seit: 22.02.2008
Beiträge: 6.788
Wohnort: Delmenhorst / NDS

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die abgeschwächten Grippeviren, die dir geimpft werden, stammen aus keinem europäischen Stamm, so dass es tatsächlich unsinnig erscheint, sich gegen Grippe impfen zu lassen, deren Stämme überall auf der Welt vokommen - nur nicht in Europa. Die einzigen die daran horrend profitieren wollten / wollen, sind die Pharma-Hersteller.

Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass, seitdem ich vor 17 Jahren meinen Sohn gegen Grippe impfen lassen habe, weil der Kinderarzt das für ratsam hielt, mein Sohn just seitdem häufiger, länger und schwerer krank war, als vor der Impfung. Das fiel mir massiv auf, weil es sowas von offensichtlich war. Dabei war ich damals noch kein Skeptiker, sondern habe eher auf die Ärzte vertraut. Ein Fehler! Du kannst heute niemanden vertrauen. Niemandem - außer wenn Du Verwandschaft hast, die von Fach sind - und selbst die Verwandschaft weiß ja nicht alles.

Heute sehe ich das so: Bevor ich mein Kind gegen Echte Grippe impfen lasse, muss ich den Nutzen gegenüber dem eventuellen Schaden abwägen können. Ein gesundes Kind, welches keinerlei körperlicher Einschränkungen unterliegt, kann eine echte Grippe mit unserern heutigen Medikamenten problemlos bewältigen. Ich brauche mein Kind deswegen keinem Impfrisiko über evtl. Impfschäden aussetzen.
10.08.2017 13:11 S@ndBob ist offline E-Mail an S@ndBob senden Homepage von S@ndBob Beiträge von S@ndBob suchen Nehmen Sie S@ndBob in Ihre Freundesliste auf
língyáng língyáng ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-510.jpg

Dabei seit: 01.07.2017
Beiträge: 280

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier mein grundsätzlicher Beitrag dazu:

Für Menschen, die dem etablierten Gesundheitssystem bedingungslos vertrauen, stellt sich die Frage „Impfen oder nicht?“ gar nicht. Sie folgen den offiziellen Empfehlungen und das halte ich (als überzeugter Demokrat) für legitim. Aber hier, bei dieser Debatte können wir sie eigentl. unberücksichtigt lassen.

Für alle anderen: halte ich es auch für absolut legitim, dass jede/-r div. Informationen (so gut es eben geht) für sich verarbeitet und, kombiniert mit eigenen Erfahrungen, seine eigene Entscheidungen trifft.
( Es bleibt ihm/ihr sowieso nichts anderes übrig. Im Vorteil dabei sind Erwachsene, die nur für sich selbst zu entscheiden haben. Eltern, die für ihre Kinder entscheiden müssen, stürzen dabei oft – verständlicherweise – in regelrechte Gewissenskonflikte.)

Nun verhält es sich aber dabei so, dass eigene Erfahrungen logischerweise subjektive Eindrücke sind und Informations-Verarbeitung davon abhängig ist, wie viel Zeit, Ambition und Energie ich zur Verfügung habe, um bei diesem, dermaßen komplexen Thema, zu einem befriedigenden, weil sicheren Ergebnis zu kommen.

Und – vielleicht sogar am wichtigsten:
Habe ich bei einem Thema, wo es nicht nur sprichwörtlich um Leben oder Tod geht, meine Emotionen im Griff?!? Bei dieser Impf-Thematik, bei dem sich sogar Fachleute regelmäßig auch emotional bedingt „fetzen“.

Diese Fragen für sich erst mal zu beantworten, halte ich für sehr sinnvoll, wenn man darüber diskutieren möchte. Wer dagegen Einwände hat, möchte sich bitte korrigierend dazu äußern.

Ich selbst habe mir eine, der Thematik entsprechend zwar differenzierte, aber klare Beurteilung dieser Thematik in etlichen Jahren erarbeitet. Dabei habe ich festgestellt: Will man sich ein tragfähiges Urteil über pro und contra Impfungen bilden, muss man dabei quasi bei „Adam & Eva“ anfangen. Muss man erst mal die medizinischen, bzw. human-immunologischen „Naturgesetze“ kennen und Einblick bekommen, wie diese schon lange auch konstruktiv in der Medizin weiterentwickelt und genutzt wurden/werden.

Dies berücksichtigt komme ich – erst mal nur ganz allgemein, bei Interesse später evtl. mehr im Detail – zu dem Resümee: Das, was hierzulande als offizielle Impf-Praxis angeboten und durchgeführt wird, gehört - in weiten Teilen - für mich eindeutig nicht zu den konstruktiven medizinischen Leistungen im Bereich der Immunologie.

__________________
Philosophie bedeutet Liebe zur Wahrheit und:
Die Schmerzen einer Enttäuschung
sind die Geburtswehen einer Wahrheit

(língyáng)
10.08.2017 16:13 língyáng ist offline Beiträge von língyáng suchen Nehmen Sie língyáng in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Religionskritik » WISSENSCHAFT & FORSCHUNG » Gesundheit & Medizin » Antworten auf die 20 häufigsten Argumente gegen Impfen


Large Visitor Globe
   WBB2.3.6.Woltlab GmbH Besucher seit dem 26.Oktober 2013 kostenlose counter Design: S@ndBob & wbbdesign.com/Denis